Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/46/d159600860/htdocs/blog/wp-includes/post-template.php on line 284

MEET & READ mit Kerstin Gier! So war´s!!

ES GIBT BEREITS EIN FOTO-UPDATE GANZ UNTEN IN DIESEM EINTRAG!!

Es ist jetzt genau 01:45 Uhr…. der letzte Besuch ist um 00:30 Uhr losgedüst, ich habe meine Wohnung wieder einigermaßen hergerichtet (was jetzt nicht heißen soll, dass Kerstin & Co. viel Unordnung reingebracht haben 😉 ), ich habe alle Fotos gesichtet und sortiert und habe gerade Angst, dass ich es nicht schaffe, alles zu schreiben, was heute passiert ist.

Aber kennt Ihr das? Ihr erlebt was total wunderschönes, aufregendes und wollt es am liebsten nieeee vergessen, aber schon direkt nach dem Event könnt Ihr Euch an ganz viele Dinge gar nicht mehr erinnern, weil es einfach viel zu viele Einflüsse waren. Deshalb hoffe ich inständig, dass ich nichts vergesse!! 🙂

Kerstin kam mit ihrer Freundin Biggi um 15 Uhr bei mir an. Aufregend ist ja immer der allererste Moment, indem man sich plötzlich gegenübersteht. Ich war total aufgeregt! Ehrlich!! Ich hatte sogar Herzklopfen! Aber nur ganz kurz, denn kaum stand Kerstin in meiner Tür, fielen wir uns auch schon mehr oder weniger in die Arme. Will sagen: Die Begrüßung war sehr herzlich und die Aufregung wie weggewischt. Ich hatte von Anfang an ein supertolles Gefühl und irgendwie war es so, als hätte man sich schon total oft gesehen und sich „nur“ auf einen Kaffeeklatsch verabredet. Es war superlocker.

Habe Kerstin und Biggi dann erstmal meine Wohnung gezeigt und wir haben festgestellt, dass orangefarbene Tapeten appetitanregend sein sollen (Memo an mich: Büro umstreichen!!). Jerry ließ sich auch ganz kurz blicken, aber so richtig geheuer war es ihr nicht.

Den „To-Do“-Haufen hat Kerstin dann direkt erledigt, bevor die ersten Gäste eintrudelten. Ist ja immer etwas stressig, wenn alle auf einmal kommen, aber so war es nun mal geplant. Ich nahm meinen Platz am Türöffner ein und mußte ca. 14 mal draufdrücken, bis alle Gäste komplett waren.

Dann begann die Lesung, bei der kein Auge trocken blieb. Nicht, weil wir alle so schrecklich weinen mußten, sondern natürlich, weil Kerstin aus ihrem Buch Gegensätze ziehen sich aus vorgelesen hat. Ach… was sag ich… sie hat es nicht einfach nur vorGELESEN, sondern vorgetragen. So richtig mit „Stimmen verstellen“ und so. Super lustig!! Wenn man ein Buch selber liest, liest man es ja oft ganz anders, als der Autor es eigentlich gemeint hat und so haben wir viele viele Kostproben davon bekommen, wie Kerstin ihre Protagonisten sieht. Und vor allem, dass die Geschichte zwar in der Ich-Form geschrieben ist, das Buch aber definitiv nicht über sie selber handelt 😀

Kerstin hat so eine lustige Art und Weise, ihre Bücher zu beschreiben, dass wir wirklich viel gelacht haben. Ihre herzliche Art macht es leicht, sie zu mögen. Aber ich habe es nicht anders erwartet, denn durch unseren Kontakt, der mittlerweile ca. ein Jahr besteht, habe ich sie mir immer genau SO vorgestellt. A propos Kontakt…. sie erzählte uns dann auch, wie sie MICH eigentlich kennengelernt hat….

Ich hatte sie ja vor über einem Jahr mal angeschrieben, um sie um ein Interview zu bitten und war ganz erstaunt, dass sie damals schrieb, dass sie mich bzw. mein Tagebuch kennen würde und schon lange lange mehrmals die Woche hier mitliest! Ich war damals natürlich total platt!! Aber ich wußte irgendwie nie, wie sie denn eigentlich auf mich gestoßen ist. Ich hatte die ganze Zeit gedacht, dass sie mich aus einem Buchforum „kennt“, in welchem sie auch schreibt. Aber dem war gar nicht so.

JETZT weiß ich es! Aber ich werde es Euch nicht verraten 😉 Eigentlich ist es lustig… aber wenn sie mag, kann sie es Euch ja irgendwann mal selber erzählen. Ist schon sehr originell und daran kann man auch mal sehen, wie sich Dinge entwickeln können, die anfangs vielleicht ganz anders schienen. Auf jeden Fall bin ich froh, DASS sich alles so entwickelt hat!!

Nach ca. einer Stunde war die eigentliche Lesung dann vorbei und Kerstin mußte richtig hart arbeiten. Denn meine Freunde hatten ihre gesamten Kerstin-Gier-Bücher mitgebracht, die Kerstin nun natürlich signieren mußte. Besonders gefreut haben wir uns, dass sie einen riiiiieeeesigen Karton mit Büchern mitgebracht hat, von denen sich jeder nun sogar noch welche aussuchen durfte!!

Nach der Signierstunde habe ich ihr dann ein Geschenk überreicht. Ich mache es bei den Meet & Reads immer so, dass ich Freunde der Autoren frage, womit man ihnen eine Freude machen könnte, denn natürlich sehe ich es nicht als selbstverständlich an, dass die Autoren zu mir nach Hause kommen und wir möchten diese Freude darüber immer gerne wieder zurückgeben.

In Kerstins Fall habe ich hinterrücks ihre Freundin Eva Völler angeschrieben und diese hat mir ein paar Tipps gegeben, die ich dankend angenommen habe. Unter anderem haben wir Kerstin Parfüm, eine Bodylotion und ein Duschgel ihrer Lieblinsmarke geschenkt, die wir im Anschluss sogar noch getestet haben (ich muss mir den Duft unbedingt merken, denn er riecht KLASSE!!)

Ja… und dann war irgendwie alles ganz schnell vorbei. Wir haben uns herzlich verabschiedet und leider habe ich gar nicht auf die Uhr geschaut, wann Kerstin und Biggi wieder abgedüst sind. Ich weiß nur, dass die Zeit vieeeel zu kurz war und dass Kerstin so richtig schön in unsere illustre Runde gepasst hat und dass wir gerne noch mehr Zeit mit ihr verbracht hätten.

Ein paar der Gäste sind dann kurze Zeit später auch gefahren, aber der harte Kern blieb dann eben noch bis nach Mitternacht.

Es war ein suuuuper toller Tag, den ich so schnell nicht vergessen werde. Und wenn ich damals bei Sebastian Fitzek schrieb, dass wir damals alle ein bißchen verliebt in ihn waren, so war der Tenor heute eigentlich fast der gleiche!! Denn wenn „verliebtsein“ bedeutet, dass man euphoriegetränkt und glücklich ist, dann waren/sind wir es sicher nach diesem Meet & Read heute auch alle!! 😉

Kerstin, ein einfaches DANKE ist eigentlich viel zu wenig für den Spaß, den du uns bereitet hast! Ein RICHTIGES DANKE singt dir der Typ auf der Karte ja nun immer dann, wenn du es gerne hören magst (wir hatten ihr eine „Danke“-Karte geschenkt, bei der ein Lied ertönt, wenn man sie aufklappt und das Lied ist eigentlich sooo schrecklich, dass es schon wieder klasse ist!! :-D), aber ich möchte von hier aus nochmal ein Drückerchen zu dir schicken!! Wäre ich nicht so schüchtern gewesen, hätte ich dich vielleicht wirklich geknutscht, wie es ja eigentlich geplant war. Aber mit Zunge wolltest du dann ja auch nicht 😉

Es war toll, dass du hier warst und ich freue mich schon jetzt auf weitere Treffen mit dir. Bleib so wie du bist, denn so bist du wie ich dich mag!! 🙂

Und an meine Gäste: Danke, dass Ihr mitgeholfen habt, den heutigen Tag so rund zu bekommen! Ich bin froh, dass ich Freunde wie Euch habe!! 🙂

Und hier nun die von Euch so langersehnten Fotos:

Die Kuchentafel:

VIPs:

Völlig ungestelltes Foto:

Kerstin liest aus ihrem aktuellen Buch:

Irgendwann mußte Jerry mal Kontrolle machen und schauen, ob alles mit rechten Dingen zuging:

Fotografenduell:

Lesen, lesen, lesen:

Die „Tupper-Dame“ bei der Vorstellung ihrer Produkte hihi…. Darf ich das mal anfassen?

Tupperparty 🙂

Der große Ansturm:

Kossis-Welt-Gewinnerin Cornelia meets Kerstin:

Auch Christine durfte neben Kerstin sitzen:

Joey wollte unbedingt mal auf Kerstins Arm (Jerry war danach eifersüchtig und hat sich direkt ins Bett verzogen):

Beate und Kerstin beim Unterschreiben des Vertrages für die Waschmaschine:

Moni und Kerstin völlig natürlich und ungestellt:

Karin und Kerstin (die mittlerweile sicherlich schon Muskelkater vom „Posen“ hatte) 😉

Smalltalk und Interview mit Pressedame Inga am Rande:

Gruppenbild mit Dame Herrn:

Und weiter gehts mit Melanie und Kerstin:

Kossis Mama!! Und Kerstin natürlich!

Anja und immer noch Kerstin:

Petra und Kerstin in trauter Zweisamkeit:

Sandra, Micha (ein Mann, ein Mann!!) und Kerstin:

Einfach mal „nur“ Kerstin:

Nastalie (Gewinnerin der Zeitung „InForm“) und Kerstin 😀

Kossi, Mini-Danke-Karte, Kerstin:

Daaankeschööön, ich sag daaaankeschöööön, einfach nur daaaankeschööööön (das hättet Ihr echt hören müssen!!)

Kerstin mit ihren Geschenken:

Ob wir uns riechen können? YES, WE CAN!! 🙂

0,5 Kossi, Zimmerecke, Kerstin:

Zum Anknabbern:

Und weiter ging die Sache mit den Autogrammen! Yvonne und Kerstin:

Spanner! (die nette Dame mit dem orangefarbenen Shirt ist übrigens Kerstins Freundin Biggi)

Irgendeine Frau, die wir von der Straße geholt haben, damit Kerstin noch ein paar Autogramme geben konnte. Und Kerstin natürlich:

Der Schlüssel in der Hand beweist, dass wir Kerstin nicht hierbehalten haben, sondern dass sie leider leider leider wieder fahren mußte:

Als alle weg waren, „mußte“ ich die Geschenke meiner Gäste auspacken. Ist das nicht ein tolles Bild??? Das ist mein PAUL!!!! Und das Bild hat Sandra selber gemalt!

Gastgeschenke:

Dieses Notizbuch von Dazzle Cover hat Kerstin mir als „Ideenbuch“ geschenkt! Das Buch sieht soooo toll und vor allem edel aus und ist eigentlich viel zu schade, zum Vollkritzeln! Aber ich kann es supergut gebrauchen, weil ich meine Ideen sonst immer nur auf alles schreibe, was ich gerade zur Hand habe… und dann war da ja noch die Sache mit dem Klopapier hihi (kleiner Insider):

Das hat Kerstin mir in mein Gästebuch geschrieben. Ich hoffe, Ihr könnts lesen:

Und natürlich haben auch meine Gäste sich dort verewigt:

Ich hoffe nun, dass ich Euch, die nicht dabei sein konnten, wenigstens etwas von dem Spaß und der Freude abgeben konnte, die wir heute erfahren durften!! Mittlerweile ist es 03:20 Uhr und ich werde mich so langsam aber sicher Richtung Bett begeben. Ob ich schlafen kann, weiß ich noch nicht genau, denn ich bin noch ziemlich aufgedreht!!

Aber was mein letzter Gedanke sein wird (oder besser eine Frage, die ich mir stellen werde), wissen nur Kerstin und meine Gäste, die heute davon erfahren haben, wie Kerstin daaaamals auf mich aufmerksam wurde 😉

Als ich vorhin an meinen Rechner kam, entdeckte ich in meinem Postfach noch eine total liebe Mail von Kerstin, die ich vor allem meinen Gästen nicht vorenthalten möchte:

„Liebe Andrea!

Ich bin zurück, und bevor ich jetzt ins Bett kippe, will ich noch mal schnell schreiben, wie OBERSÜß ich das heute bei dir fand. Obwohl ich mich vermutlich wieder mal seltsam benommen habe (angeboren, sorry) und nicht so nett/gut/höflich/ruhig war, wie ich hätte sein sollen – aber ich fand´s so nett bei dir, ich wäre am liebsten noch geblieben. Wir sind aber supergut durchgekommen auf dem Rückweg und waren um viertel nach acht im Restaurant, wo Mann und Sohn schon warteten – also alles genau im Zeitplan.

Morgen schreibe ich noch mal „richtig“, wollte nur nicht einschlafen, ohne noch mal danke zu sagen. Für die wahnsinnig tollen Geschenke. Und wie klasse du das alles gemacht hast! Das war so gemütlich und lustig und alle waren so nett, und sogar die Katze ist reingekommen 🙂 Aaaaaah: Und Sohnemann hört jetzt zum hundertsten Mal das „Danke-Lied“ und singt mit.

Das war die erste Lesung in diesem Jahr, und ich glaube kaum, dass die noch zu toppen ist 🙂

Liebe Grüße und bis morgen vormittag

Kerstin“

ICH DANKE EUCH ALLEN FÜR DIESEN TOLLEN TAG!!!!

***********************************************************************

Es sind ein paar Fotos von Yvonne eingetrudelt, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Moni und Kerstin beim autogrammieren:

Nochmal „all together now“:

Vorübergehend geschlossen:

Ersteröffnung:

Suchbild: Wo versteckt sich Kerstin?

Sie wollte knutschen… ich nur mit Zunge… so wird datt nie watt Kerstin 🙂

Daaankeschöööön, ich sag daaaankeschöööön, einfach nur daaaaankeschööööön:

Und danke auch an Yvonne für die Fotos:

18 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Rici on 5. April 2009 at 03:47

    Hallo Andrea dein Bericht liest sich toll, ne nicht toll sondern obermäßigspitzenhammermegaturbosupergut.
    Ich musste eben ein bisschen schmunzeln denn ich hatte bei dem Bericht so einen kleinen „Aha“ – Effekt. Du hast ja sicher gelesen welches Buch ich gestern abend beendet habe und ich im „Dankeschön“ – Teil der Autorin viel der Name Kerstin. Ich musste irgendwie direkt an K.G. denken und als ich deinen Bericht eben las bestätigte sich auch noch mein „Verdacht“: Die Autorin meinte wirklich K.G.

    • Anja Q. on 5. April 2009 at 08:57

    Hallo Kossi,

    auch von mir noch einmal vielen lieben Dank für den tollten Nachmittag und den leckeren „selbstgebackenen“ Muffins 🙂
    Es hat mir supergut gefallen und ich bin sofort ganz aufgeregt zu meiner Cousine, um ihr das Buch zu geben, dass ich von Kerstin für sie bekommen habe. Leider war sie nicht da, aber das hole ich heute dann nach!

    Und auch an Kerstin vielen lieben Dank, dass Du uns den Nachmittag mit deiner sehr lockeren und natürlichen Art versüßt hast und für die Bücher natürlich auch!!!!! Habe gestern schon zu Deiner Freundin gesagt, dass Du jetzt ja wohl regelmäßig kommen musst, sonst kommen einige von Andreas Gästen bald mit Umzugswagen voll Bücher mit Dir zum „autogrammieren“!!

    Viele liebe Grüße an Euch

    Anja Q.

    • Sandra und Michael on 5. April 2009 at 10:24

    Guten Morgen Kossi,
    der Nachmittag (und Abend) bei dir war wieder superhammeraffengeil. Vielen, vielen Dank, daß wir wieder dabei sein durften. Es war ein unvergessliches Erlebnis. Einfach ein perfekter Tag – na ja, bis auf die Brownies, die gingen tatsächlich gar nicht… 🙂 Aber damit du nicht enttäuscht bist, haben wir uns halt geopfert… Nicht, daß du hinterher alles wegwerfen mußtest…. 🙂

    Hallo Kerstin,
    GUT, daß du dich so seltsam benommen hast und nicht nett/gut/höflich/ruhig warst, denn genau so hast du unsere Herzen im Sturm erobert. An dir ist wirklich ein Comedian verloren gegangen. Nicht nur deine Lesung – gespickt mit kleinen Anekdoten – war klasse, auch die Geschichte, wie du Kossi kennengelernt hast, hat uns begeistert (@Kossi: hast du das Rätsel schon glöst???). Vielen Dank auch, daß du dir so viel Zeit genommen hast, um die Berge von Bücher zu signieren. Hoffentlich kannst du deine rechte Hand heute auch noch verwenden und hast keine Sehnenscheidenentzündung 🙂 . Wir freuen uns auch schon auf die nächsten Bücher von dir, die wir unbesehen kaufen werden. Insbesondere warten wir ab jetzt ungeduldig auf die versteckte Fortsetzung (wann erscheint das Buch doch gleich?). Aber bedenke auch: Je mehr Bücher du ab jetzt schreibst, desto eher muß du zum nächsten M&R kommen 🙂 . Aber das wird dich hoffentlich nicht vom Schreiben abhalten.

    Euch beiden noch mal vielen lieben Dank für den schönen Tag und auf eine baldige Wiederholung.

    Liebe Grüße
    Sandra und Michael

    • Michael on 5. April 2009 at 10:29

    P.S. Kossi, über den „Spanner!“ reden wir noch… 🙂

    • Nicki on 5. April 2009 at 11:47

    Guten Morgen Andrea!!

    Wow, ich bin absolut neidisch!! Dein Meet & Read liest sich super toll, die Bilder sprechen für sich und da ich schonmal das Vergnügen hatte und Kerstin auf einer Lesung zu sehen/ hören und zu sprechen weiß ich ungefähr, wie das gestern bei dir war!!
    Ich hoffe, das Event bleibt noch lang so präsent in deinem Kopf wie du es gerne hättest …
    Wünsch dir einen super schöne Sonntag!!

    LG
    Nicki

    • Karin on 5. April 2009 at 14:07

    Hallo Kossi,
    es war mal wieder superwunderschön bei Dir. Nochmal von hier aus ganz herzlichen Dank für die Einladung. Auch an Kerstin ein dickes Dankeschön. Deine lockere Art war so herrlich amüsant. Hat wirklich Spaß gemacht, Dir zuzuhören.
    Einen schönen Sonntag noch.
    LG Karin

    • Monika on 5. April 2009 at 14:16

    Na toll, super viel geschrieben und dann steht da sie haben den Mathetest nicht bestanden….grrrr.
    Also noch einmal, aber bestimmt nicht mehr so schön. Liebe Kossi ich Danke Dir für diesen tollen Nachmittag und Abend. Ich habe lange nicht mehr so viel gelacht und Spaß gehabt. Gestern Nacht,als ich nach Hause gefahren bin hab ich ich noch geschmunzelt,denn man merkt Kerstin Gier ist genauso wie in ihren tollen Büchern,sie lebt regelrecht darin und das merkt man auch beim Vorlesen.
    @Liebe Kerstin
    Ich möchte mich auch recht Herzlich bei Dir bedanken,und bin so froh und dankbar Dich kennenlernen zu dürfen.Es war eine wunderschöne Erfahrung, die ich sicherlich nie in meinem Leben vergessen werde. Wenn Kossi das noch nicht gemacht hat,würde ich Dich gern zu unseren Hühnerabenden bei Kossi einladen, denn Du würdest wunderbar zu uns passen:-). Wir hätten sicherlich sehr viel Spaß.Ich hoffe das wir uns nicht das erste und letzte mal getroffen haben. Denn das wäre sehr schade.
    Ich schreibe….Danke schööön,einfach nur Danke schööön für diesen tollen Nachmittag.
    Viele liebe Grüße Monika
    P.S. Ich hoffe es sind keine Bilder mit Doppelkinn dabei:-)

    • Petra on 5. April 2009 at 15:07

    Liebe Kossi,
    mit Spannung habe ich deinen Bericht erwartet. Mit „toll“ alleine läßt sich das wirklich kaum beschreiben. Ich danke dir dafür, dass du dein Meet & Read mit Kerstin Gier so lebendig wiedergegeben hast. Man hat beim Lesen und Betrachten der Bilder fast das Gefühl ein klein wenig dabei gewesen zu sein. Kerstin kommt in der Tat sehr symphatisch rüber, und eure gute Stimmung und Harmonie ist spürbar. Einfach nur klasse!

    Herzliche Grüße aus Österreich an dich, deine Gäste, und natürlich an Kerstin Gier!

    Petra :-))

    • Kossi on 5. April 2009 at 15:43

    @Doris aus Österreich! Habe gerade mal den Zettel fotografiert, auf den ich ja deine Frage geschrieben hatte 🙂 Kerstin hat geantwortet:
    mini-img_3511.JPG

    • Kossi on 5. April 2009 at 15:46

    @All: Danke für Eure Daaaankeeeeeschööööööööööns!! Es war echt ein toller Tag gestern und ich war heute Morgen noch bis 5 Uhr wach, weil ich soooo aufgedreht war 🙂 Alle, die leider nicht dabei sein konnten, haben verdammt viel verpasst, aber wie Petra schrieb, scheint die Stimmung von gestern hier ja doch auch ganz gut rüberzukommen!

    • Tanja on 5. April 2009 at 17:34

    Hallo Andrea,

    ja, auf jeden Fall hast du mal wieder geschafft sehr lebendig zu schreiben, sodass man sich gut vorstellen kann wie es gestern bei dir war. Die Fotos sind klasse und so fühlt man sich wirklich ein wenig, als wäre man dabei gewesen. Schön, dass du immer alles so genau erzählst und bildlich festhältst! Ich bin immer noch froh, deine Seite gefunden zu haben. Nur schade schade schade, dass ich dieses Mal wieder nicht dabei war…:-( Hätte auch bestimmt welche von den „grausamen“ Brownies gegessen und sie trotzdem gelobt, hätte auch bestimmt ein nettes Geschenk für dich mitgebracht, hätte mich ganz dünn gemacht um noch auf deine Couch zu passen….
    SChön, dass du gestern viel Spaß hattest und dass der Tag für dich ein voller Erfolg war. Du kannst bestimmt noch lan ge von diesen Eindrücken zehren.
    Einen schönen Sonntag noch

    LG
    Tanja

    • Petra on 5. April 2009 at 18:14

    Liebe Kossi,
    weißt du zufällig wo und wann Kerstin Gier 2010 in Linz (Österreich) zu sehen sein wird?

    Liebe Grüße, Petra

    • Dorsi on 5. April 2009 at 18:35

    euer samstag scheint ja wirklich besonders schön gewesen zu sein!

    ich beneide euch jetzt noch mehr!

    linz 2010 ist super, ich habe in linz studiert und bin ja eigentlich oberösterreicherin… da komme ich hin… wenn kerstin denn verrät wann sie in linz sein wird… weil ein ganzes jahr kann ich ja dort nicht warten ;-), auch wenn ich schon sehr lange nicht mehr in linz war, ist das ein grund mal wieder hin zu fahren!

    liebe grüße
    doris

    • Kossi on 5. April 2009 at 18:39

    Kleine Info an alle, die Kerstin gerne auch mal „live“ und in Farbe erleben möchten: Am 24.04.2009 habt Ihr dazu die Möglichkeit, denn sie wird bei Bettina Böttinger im „Kölner Treff“ zu Gast sein! Sendezeit 21:45 Uhr bis 23:10 Uhr
    Infos zur Sendung gibt es HIER: Klick mich, in bin ein Link
    Ich werde Euch aber vorher nochmal hier im Tagebuch an die Sendung erinnern.
    Nähere Infos zum Lesetermin in Linz reiche ich nach!

    • Natalie on 6. April 2009 at 14:46

    So, liebe Kossi..
    nachdem du mir den Wunsch, an deinem Meet and Read mit Kerstin teil zu nehmen, erfüllt hast, mache ich mich dann, auf deinen Wunsch hin, in deinem Tagebuch bemerkbar.
    Ich glaube ich muss nicht mehr erwähnen wie toll der Nachmittag (und auch der Abend) war.Da schließe ich mich ganz meinen Vorrednern an. Es war wirklich fantastisch.
    Ein ganz harmonisch klingendes „Dankeschööööööön“ an Dich als Organisatorin und Gastgeberin.
    Und ein dickes Lob mit musikalischer „Dankeschööööööön“-Untermalung an Kerstin, die diesen Nachmittag unvergesslich gemacht hat.
    Liebe Grüße, Natalie

    • Yvonne on 7. April 2009 at 10:22

    Hallo,
    jetzt meld ich mich auch noch mal. Vielen, vielen Dank an Kossi und Kerstin für diesen tollen Nachmittag/ Abend. Ich hab schon lange nicht mehr so gelacht.
    Kerstin war einfach super sympathisch und ihr Lesung war sehr erfrischend. Und auch noch viel Dank dafür, dass Du den riesigen Berg meiner Bücher unterschrieben hast 🙂
    Kossi, die Zitronen-Muffins die ich für Amerikaner gehalten haben war lecker lecker lecker. Da hätt ich mich reinsetzen können.
    🙂

    • Petra 2012 on 7. April 2009 at 23:27

    Hi Kossi
    der Nachmittag war einfach köstlich habe mich direkt in Kerstin verliebt (natürlich rein politisch) habe teilweise geheult vor lachen vor allen Dingen die Kennenlernsache war
    umwerfend danke für die schönen Stunden
    die Nervensäge

    • Nadja on 19. Mai 2010 at 18:43

    Wow, die Kuchen sehen total lecker aus. *Hunger krieg*

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.