Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/46/d159600860/htdocs/blog/wp-includes/post-template.php on line 284

Kossis Allerlei

Eigentlich wollte ich mir ein paar ruhige Tage gönnen, aber meistens kommt es ja doch anders, als man es so plant. Deshalb verzeiht mir, wenn ich mich ein wenig rar mache, was meine ganz persönlichen Einträge hier angeht. Ich gelobe Besserung! 🙂

Vor ein paar Tagen schickte mir ein lesewütiger Bekannter (sein „Stapel ungelesener Bücher“ ist genauso groß wie mein komplettes Bücherregal!!!! Und er besitzt üüüüüüber 3.000 Bücher!!!!) einen total interessanten, aber auch eigentlich sehr lustigen Link. Schaut mal:

Über den krankhaften und heilsamen Umgang mit Büchern

Ist der Hammer, was da alles so steht oder? Natürlich mußte ich direkt meinen Senf dazu abgeben und der Einfachheit halber kopiere ich mal einige Stellen aus meiner Mail in dieses Posting hinein. Ich konnte über manche Sachen nämlich echt so richtig laut lachen:

Bibliomanie: Ggf. die Beschaffungskriminalität, um Bücher oder die dazu
erforderlichen Geldmittel zu erlangen.

Mann mann, da muss ich ja aufpassen, dass ich nicht eines Tages eine Bank überfalle oder einer alten Oma die Handtasche klaue 🙂

Oder das hier:

Biblioklasie: Darunter versteht man das zwanghafte Zerstören von Büchern (vom Griechischen: klaein = brechen, zerbrechen, abbrechen). Dabei dürfte es sich in der Mehrzahl der Fälle um ein nun wirklich krankhaftes Geschehen handeln, am ehesten im Sinne einer Psychose (Geisteskrankheit) wie der schizophrenen Psychose.

Ich habe mir vorgestellt, ich würde SO EINEN MANN kennenlernen und ihn irgendwann zu mir nach hause einladen. Kaum bin ich mal eben aufm Klo verschwunden, fängt er an, sich über mein Bücherregal her zu machen und jedem Buch die Seiten einzeln rauszureißen während er einen krebsroten Kopf hat und laut stöhnt und schimpft: „Ich töte Dich! Du bist schlecht! Du verdienst den Tod!!“…. Boah, ich glaube ich würde ihn UMBRINGEN!! Wußte gar nicht, dass
es so eine Krankheit gibt! Hammer!! 😀

Oder das hier:

Bibliophobie: Das ist die krankhafte Abneigung gegen Bücher (vom Griechischen: phobos = Flucht, Furcht, Scheu, Angst). Was diese Abneigung, die sogar krankhaft furchtsame Züge annehmen kann, ausgelöst hat, das gehört ggf. in den Arbeitsbereich der tiefenpsychologisch-analytisch arbeitenden Psychotherapeuten.

Anderer Typ, gleiche Wohnung. Der Kerl kommt in mein Wohnzimmer, wird kreidebleich, Schweißtropfen auf der Stirn, man sieht wie die Lippen schlagartig trocken werden und beim Reden ziehen sich diese komischen Trockenheitsfäden…

Er, völlig hysterisch: „Mach das weg!!“

Ich:“Hä? Was?“

Er zeigt auf das Bücherregal…

Er: „Na DAS DA!“

Ich erschrecke, weil ich einen Moment lang glaube, eine Spinne würde auf einem meiner Bücher sitzen…

Ich: „Ich seh nix!“…

Er: „D…d…d…daaaaaaa…. aaaaaah…. mach es bitte bitte weg, ich halte das nicht aus!“

Ich: „Kerr, da is doch gar nix!“

Er: „Doch.. die B…B…Bü…Büü…Bü…“

Ich: „Büstenhalter?“ Ich gucke aufs Regal. „Quatschkopp! Wie soll DA denn bitteschön ein Büstenhalter hinkommen?“

Und dann? Kippt der Patient um und liegt hyperventilierend am Boden…. mittlerweile hat er Schaum vorm Mund und der Notarzt, der kurze Zeit später eintritt kann nur noch seinen Tod feststellen…

Doc: „Klarer Fall von Bibliophobie! Man sieht noch das Spiegelbild der Bücher in seinen Pupillen!“

Und ICH bin Schuld…. ;-))

Und bei dem Bericht „Tod durch eigene Bücherstapel“ habe ich echt überlegt, ob das ein Fun-Artikel ist ;-))

Sachen gibts…. da dachte man immer, die gibts gar nicht und dann gibt es sie doch… Wahnsinn!

Ansonsten gibt es bei mir nicht vieeeel neues. Zumindest nichts, was Euch interessieren würde. Oder anders: Interessieren würde es Euch sicherlich schon, aber ich verrat nix hihi…. denn Ihr müsst ja nicht alles wissen und ein bißchen Privatsphäre brauche ich ja auch.

Aber morgen wird es was Neues geben, denn dann werde ich hier den neusten Autoren meines MEET & READ bekanntgeben!! Seid gespannt drauf! Ich freue mich auch jeden Fall schon SEHR darauf!!

So, macht weiter mit dem, was Ihr gemacht habt, bevor Ihr in mein Tagebuch gelukt habt und schaltet ruhig morgen wieder rein!

Ach neee, ich hab ja noch was total Wichtiges vergessen!! Sicher hattet Ihr Euch schon meine Videorezension zu „Alle sieben Wellen“ angeschaut oder? In dem Video bitte ich ja den Bruder von Leo, dass er mir mal ne Mail schreibt. Und? Er hat es getaaahaaaaan!! Gestern kam eine Mail in mein Postfach geflattert und vieelleiiiiiicht, werde ich diesen Mailwechsel irgendwann mal hier einstellen. Mal schauen, ob „Benno Leike“ (so heißt er nämlich) genauso nett und charmant ist wie Leo. Hach… schön!! 😀

So, bin jetzt wech…. Tschöööhöööö

1 Kommentar

    • Benno on 18. Februar 2009 at 18:43

    Hallo Andrea,

    ich hatte doch glatt übersehen, dass Sie schon damals angedeutet hatten, den Mailwechsel (um nicht zu sagen „Mailverkehr“) hier einzustellen.

    Sie lieben doch Geheimnisse ;-))

    Lieben Gruß Ihr Benno

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.